Seite weiterempfehlenSeite drucken

Infrest Leitungsauskunftsportal weiter auf Wachstumskurs

Seit der Gründung im Jahr 2010 hat sich das Infrest Leitungsauskunftsportal zum deutschlandweit führenden Metasystemportal zum Einholen von Leitungsauskünften entwickelt.

Inzwischen sind rund 11.000 Netz- und Infrastrukturbetreiber aus allen Sparten (Strom, Gas, Wärme, (Ab-) Wasser, erneuerbare Energie sowie Telekommunikation, Bahn, ÖPNV etc.) im Leitungsauskunftsportal von Infrest hinterlegt und bieten den Anfragenden deutschlandweit eine bestmögliche Abdeckung. Eine Servicequalität, die von immer mehr Unternehmen der Bau- und Versorgungswirtschaft geschätzt wird. So wurden allein im ersten Halbjahr 2021 insgesamt 392.000 Leitungsanfragen und Meldungen an Infrastrukturbetreiber und andere Träger öffentlicher Belange über das Portal versendet, ein Plus von 31 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Leitungsauskunftsportal wächst

Die positiven Zahlen des ersten Halbjahres 2021 zeigten, dass die Digitalisierung in der Bau- und Versorgungswirtschaft weiter an Fahrt aufnehme und das Leitungsauskunftsportal auch deutschlandweit stark wachse, erläutert Jürgen Besler, Geschäftsführer der Infrest. So haben sich die Anfragezahlen außerhalb des Kerngebiets in den vergangenen sechs Monaten um 105 Prozent erhöht. Immer mehr Kunden aus dem privaten und gewerblichen Bereich haben die Dienste des Online-Portals erstmalig beziehungsweise einmalig für eine private Leitungsanfrage in Anspruch genommen. Auch die Zahl der Unternehmen und Privatnutzer, die das Online Portal zum ersten Mal beziehungsweise einmalig für eine private Leitungsanfrage nutzen, wuchs deutlich. Die Zahl der Einmalnutzer stieg im 1. Halbjahr um 41 Prozent und die Zahl der registrierten Unternehmen, die regelmäßig Leitungsanfrage über das Portal verschicken, erhöhte sich seit Jahresbeginn ebenfalls deutlich.

Um die Bedienung des Leitungsauskunftsportal zu vereinfachen, hat das Unternehmen in den vergangenen Monaten seinen Internetauftritt überarbeitet und die Anmeldeprozesse im Internet optimiert. Privatnutzer und Unternehmen, die das Portal regelmäßig nutzen wollen, finden jetzt noch einfacher alle notwendigen Informationen, um ihre Leitungsanfragen zentral über das Portal abzuwickeln. Zusätzlich wurde das Leitungsauskunftsportal um eine deutschlandweite Übersicht zu den Geo-Portalen der Bundesländer erweitert, über die Anfragende bei Bedarf direkt die Katasterbezeichnungen zum Standort ihrer Baumaßnahme ermitteln können.

Weitere Informationen unter www.infrest.de

3687 - Infrest Leitungsauskunftsportal weiter auf Wachstumskurs
PR/as
Keywords:
Geo-ITGeoinformationGeoGeoinformatikGIInfrest Leitungsauskunftsportal