Seite weiterempfehlenSeite drucken

Hitze und ihre Auswirkungen: Neuer Webatlas des BKG

Das BKG nimmt den bevorstehenden kalendarischen Sommeranfang (21. Juni) zum Anlass, einen neuen Hitzeatlas als Webanwendung herauszubringen.

Eine der durch den Klimawandel hervorgerufenen Herausforderungen stellen Hitzewellen dar; das BKG bringt nun einen neuen Hitzeatlas als Webanwendung heraus. Der Atlas beinhaltet eine Zusammenstellung vieler relevanter Informationen rund um das Thema „Hitzebelastung“ in Deutschland. Die Daten werden mehrmals täglich aktualisiert und können von den Nutzern miteinander kombiniert werden. Starttermin ist der 16. Juni 2021.

Hitzeatlas des BKG für Bürger aufrufbar

In dem für jeden Bürger frei verfügbaren Hitzeatlas integriert sind zum Beispiel die Hitzewarnungen des Deutschen Wetterdienstes (DWD). Ergänzt werden diese Warnungen um Einschätzungen über die zu erwartende Witterung (teilweise bis zu 45 Tage im Voraus). Die Daten hierzu kommen vom Europäischen Zentrum für mittelfristige Wettervorhersage (EZMW) und werden täglich aktualisiert.

Darüber hinaus zeigt der Hitzeatlas unter anderem auch eine Bioklimakarte. Auf ihr ist die im langjährigen Mittel zu erwartende thermische Belastung für den Menschen zu erkennen. Zusätzlich finden sich in der Webanwendung zahlreiche Statistiken und Daten rund um das Thema Hitze, ergänzt um Informationen zu Altersstrukturen und vielem mehr. Abgerundet wird der Atlas durch nützliche Tipps für die heißen Tage. Damit kann sich jeder auf Hitzesituationen vorbereiten und entsprechende Gegenmaßnamen ergreifen.

Der Hitzeatlas ist nach den Atlanten zu den Themen Waldbrand, Dürre und Hochwasser der vierte digitale und interaktiv nutzbare Atlas des BKG zu dem Themenkomplex Naturgefahren.

Weitere Informationen unter https://gdz.bkg.bund.de/index.php/default/hitzeatlas.html

3660 - Hitze und ihre Auswirkungen: Neuer Webatlas des BKG
PR/as
Keywords:
Geo-ITGeodäsieGeoinformationGeoGeoinformatikGIBKGHitzeatlas