Seite weiterempfehlenSeite drucken

Neuer Laser mit Mobile App-Display von Topcon

Topcon integriert im TP-L6 eine mobile Gerätekonnektivitäts-Steuerung für höchste Produktivität. Der neue Laser vereinfacht Rohrverlegungen.

Die Topcon Positioning Group hat ihr Rohrlaser-Sortiment um eine mobile Gerätekonnektivitäts-Steuerung erweitert. Durch Verbindung eines Android-Mobilgeräts mit dem neuen TP-L6 Rohrlaser über Bluetooth können Anwender jetzt direkt von ihrem Smartphone aus Konfigurationen und Änderungen an diesen Lasern in ihrem Maschinenpark vornehmen. Die mobile Gerätekonnektivität bietet deutlich mehr Flexibilität bei Anpassungen und ein besseres Handling auf der Baustelle.

Mit der mobilen App lassen sich Neigung und Richtung sowie der Lotstrahl und verschiedene Strahl-Konfigurationen einstellen. Manche Aufgaben, wie etwa das Einsteigen in Schächte, um Einstellungen vorzunehmen, werden dadurch reduziert, was die Effizienz- und Produktivität steigert. Der Anwender kann das Mobilgerät auch für individuelle Verbindungen mit mehreren Lasern verwenden. Separate Controller für die einzelnen Geräte werden so überflüssig.

Ein anderes besonderes Merkmal des Geräts ist – neben der Konnektivität – seine Größe: Es ist kleiner und leichter als bisherige Modelle und ermöglicht so eine leichtere Konfiguration in viel mehr ArGeodäsie, Geoinformation, Geo, Geoinformatik, GI,beitsumgebungen. Mit diesem neuen Angebot bietet man Laser-Anwendern ein weiteres Werkzeug zur Rentabilitätssteigerung und für einen modernen Umgang mit der digitalen Baustelle.

Weitere Informationen unter topconpositioning.com/de

3390 - Neuer Laser mit Mobile App-Display von Topcon
PR/as
Keywords:
GeodäsieGeoinformationGeoGeoinformatikGITopcon Positioning GroupRohrlaserApp