Seite weiterempfehlenSeite drucken

Mit Basys Maps dezentral arbeiten

Aufgrund der aktuellen Situation gewinnen die Themen Homeoffice, dezentrales Arbeiten und virtuelle Teams die Oberhand im Arbeitsalltag. Barthauer bietet entsprechende Lösungen.

Ihr Geschäftsmodell als spezialisierter Softwareanbieter habe ihnen ein sofortiges dezentrales Arbeiten ermöglicht, so der Geschäftsführer von Barthauer, Anis Saad. Auch wenn man sich gerne auf der Ifat 2020 präsentiert hätte, habe man auf diese Weise einen aktiven Beitrag zur Prävention und Ausbreitung des Coronavirus leisten und den Kundenservice wie gewohnt verlässlich anbieten können.

Und schnell war allen im Unternehmen bewusst: Die erzwungene Umstellung des Arbeitsalltags wird sich auch in der Zukunft fortsetzen – ob mit oder ohne Pandemie. Zeitlich flexibel, standortunabhängig und systemübergreifend müssen Daten und Anwendungen schnell und unkompliziert einsatzbereit sein. Das etablierte Infrastrukturmanagement System Basys als spezialisierte Fachanwendung für die Fachschalen Wasser, Abwasser, Gas, Kabel, Straße und Inventar muss mit allen Spezialkomponenten in die Cloud und auf allen Endgeräten die beste Leistung bieten. Ob am Smartphone oder am Schreibtisch, die Fachdaten müssen überall und jederzeit erfasst, eingesehen und bearbeitet werden können.

Den Anfang der neuen Systemstruktur macht Basys Maps. Eine intuitiv bedienbare Auskunftslösung, die neben der klassischen Desktop-Variante auch als Web- und Appkomponente zur Verfügung steht. Kartenbasiert wird durch Wasserversorgungsleitungen, Abwassernetze, Inventarlisten oder Straßen navigiert. In welchem Zustand befindet sich das Rohr und ist es in Betrieb? Wann wurde die Leitung aus welchem Material gebaut? Ist sie vielleicht beschädigt und gibt es schon einen Sanierungsplan? Welche Anschlussknoten sind vorhanden? Antworten hierzu liefert die Auskunftslösung. Detailinformationen auf der einen, einfache Bedienung auf der anderen Seite garantieren ein flexibles, effektives und mobiles Arbeiten, das in der heutigen Zeit – nicht nur für Agenturen und Freelancer, sondern auch mehr und mehr für Ingenieurbüros, Kommunen sowie Ver- und Entsorgungsbetriebe – Standard geworden ist.

Weitere Informationen unter www.barthauer.de

3384 - Mit Basys Maps dezentral arbeiten
PR/as
Keywords:
GeodäsieGeoinformationGeoGeoinformatikGIBarthauerAuskunftslösungHomeoffice