Seite weiterempfehlenSeite drucken

Here sorgt für mehr Sicherheit für Ford-Kunden

Der Dienst Here Hazard Warnings liefert Local-Hazard-Informationen für den neuen Ford Puma und andere Fahrzeuge von Ford.

Der neue Ford Puma kann für mehr Sicherheit beim Fahren sorgen: dank neuen Local-Hazard-Informationen, die durch Here Hazard Warnings bereitgestellt werden. Dieser Service liefert Fahrern zielgenau wichtige Informationen über mögliche Gefahren im Streckenverlauf, Unfälle und andere potentiell gefährliche Gegebenheiten. Bis Ende 2020 werden mehr als 80 Prozent der Fahrzeuge von Ford von dieser Technologie profitieren.

Die Here Hazard Warnings sind Teil der Connected Vehicle Services von Here Technologies. Sie sind die ersten Dienste für intelligente und vernetzte Fahrzeugtechnologie auf dem Markt, die anonymisierte und hochwertige Sensordaten von vernetzten Fahrzeugen verschiedener Hersteller in Echtzeit aggregieren. Ford of Europe gewährt Here für noch mehr Sicherheit jetzt Zugang zu verkehrsbezogenen Sensordaten aus seiner Flotte vernetzter Fahrzeuge.

Das erweitert die Datensätze, die Here für die Entwicklung der Services nutzen kann, erheblich. Das Unternehmen verwandelt diese Daten auf seiner Datenplattform in nutzbare und sicherheitsrelevante Informationen für Fahrer und Passagiere. Fahrer können diese latenzarm über die fahrzeugeigenen Instrumente oder das Head-Up-Display empfangen. Im Fall von Ford wird diese Funktionalität über das Ford Pass Connect On-Board-Modem bereitgestellt. Auch Fahrer ohne eingebautes Navigationssystem können dadurch Local-Hazard-Informationen über das Multimedia-System empfangen – entweder als Warnung im Hintergrund oder als dringende Pop-Up-Benachrichtigung.

Weitere Informationen unter www.here.com

3229 - Here sorgt für mehr Sicherheit für Ford-Kunden
PR/as
Keywords:
GeodäsieGeoinformationGeoGeoinformatikGIFahrzeugtechnologieVernetzung