Seite weiterempfehlenSeite drucken

Weltkonferenz für eine Freie Karte

Die Macher von Openstreetmap, unterstützt von der Universität Heidelberg und dem Verkehrsministerium Baden-Württemberg, treffen sich in Heidelberg.

Hochwertiges digitales Kartenmaterial muss nicht kommerziell sein. Seit mittlerweile 15 Jahren zeigen die die Macher der Openstreetmap(OSM), dass eine weltweite Community in ehrenamtlicher Arbeit frei zugängliche Geodaten und Kartenmaterial von hoher Qualität herstellen kann, das als Grundlage für viele digitale Anwendungen dient.

Vom 21. bis zum 23. September treffen sich an der Universität Heidelberg rund 500 Aktive zu ihrer Weltkonferenz „State of the Map“,um über die Weiterentwicklung ihres Projektes zu sprechen.

Weitere Informationen unter www.openstreetmap.org

3128 - Weltkonferenz für eine Freie Karte
PR/as
Keywords:
GeodäsieGeoinformationGeoGeoinformatikGIOpenstreetmap