Seite weiterempfehlenSeite drucken

Wärmeatlas von Geomer

Mit dem Wärmeatlas 2.0 stehen erstmalig hochaufgelöste und aussagekräftige Wärmebedarfsdaten auf Basis von 3D-Gebäudemodellen, optimierten Eingangsdaten und der Ifeu-Gebäudesimulation Geomod zur Verfügung.

Wenn kostengünstige, hochaufgelöste Wärmebedarfsinformationen für Wohngebäude und Nichtwohngebäude benötigt werden oder energierelevante Informationen für ein Quartier, eine Gemeinde, ein Bundesland, ein ganzes Versorgungsgebiet oder für ganz Deutschland, dann liefert der Wärmeatlas 2.0 die nötigen Informationen. Dabei werden auch Gebäudetypen, Baualtersklassen und Klimazonen berücksichtigt. Der gebäudescharfe Wärmeatlas bildet den Wärmebedarf (Raumwärme und Warmwasser) von 19,4 Millionen Wohn- und 3,1 Millionen Nicht-Wohngebäuden in Deutschland ab. Die hohe Auflösung und einheitliche Berechnung stellen eine bestmögliche Datengrundlage für höhere Aggregationsebenen und belastbare Analysen dar.

Der Wärmeatlas 2.0 kann für individuelle räumliche Selektionsausschnitte über die Geomer GmbH lizenziert werden. Pro georeferenziertem Datenpunkt (Gebäude) sind folgende Parameter erhältlich:

  • Eindeutige Gebäude-ID
  • Energetischer Gebäudetyp
  • Gebäudegrundfläche
  • Energiebezugsfläche
  • Nutzwärmebedarf Raumwärme
  • Nutzwärmebedarf Brauchwasser
  • Inspire-ID

Weitere Informationen unter www.geomer.de

3074 - Wärmeatlas von Geomer
PR/as
Keywords:
GeodäsieGeoinformationGeoGeoinformatikGIGeomer GmbH3D-GebäudemodelleWärmeatlas