Seite weiterempfehlenSeite drucken

Die Kraft der Standortdaten und wie sie die Branchen revolutionieren

Unternehmen generieren jeden Tag riesige Datenmengen. Tatsächlich wird das digitale Universum - die Daten, die wir täglich erstellen und kopieren - laut dem Marktforschungsunternehmen IDC1 bis 2020 44 Zettabyte erreichen. Um es begreifbar zu machen - das bedeutet, dass es so viele digitale Bits geben wird, wie es Sterne im Universum gibt.

Doch die meisten dieser Daten werden nicht realisiert, da den Unternehmen oft die notwendigen Werkzeuge fehlen, um ihre Daten und deren Wert zu verstehen. Dies ist eine verpasste Gelegenheit für Unternehmen, da die aus den Daten gewonnenen Erkenntnisse zu Wettbewerbsvorteilen und neuen Umsatzquellen führt. Obwohl alle Arten von Daten eine Schlüsselrolle bei der Analyse spielen, sind Standortdaten ein besonders leistungsfähiges Asset. Als perfekte Plattform für Schichten mit mehreren Datensätzen können Standortdaten wichtige Beziehungen zwischen Ort und Faktoren wie Markttrends, Verbraucherverhalten und Bevölkerungswachstum aufzeigen. Kein Wunder, dass MarketsandMarkets2 prognostiziert, dass der Standortanalysemarkt wachsen wird - von 8,2 Milliarden US-Dollar im Jahr 2016 auf geschätzte 16,3 Milliarden US-Dollar bis 2021. Lesen Sie den kompletten Bericht von Forbes Insights:

» Whitepaper "LOCATION, LOCATION, LOCATION: How Harnessing the Power of Location Data Is Revolutionizing Industries" (englisch)

3004 - Die Kraft der Standortdaten und wie sie die Branchen revolutionieren
PR