Seite weiterempfehlenSeite drucken

Retail Analytics – Unternehmen näher an die Kunden bringen

Wo treffen Kunden Kaufentscheidungen? Wie nah sind sie an Ladengeschäften? Ist ein Unternehmen in der Lage, seinen Kunden die Dienstleis­tungen zu bieten, die sie im Bedarfsfall benötigen? Wo sollten Unternehmen ihre nächste Filiale oder Verteilzentrum eröffnen? Wird sich dessen Standort auf die Online-Verkäufe auswirken? Wo ist die Konkurrenz? Wie können reale und digitale Shops gebündelt werden, um mehr Umsatz zu generieren?

Für den Handel sind dies entscheidende Fragen, die beantwortet werden müssen. Der Schlüssel dazu sind Daten. Genauer gesagt: Die vorhandenen Daten nutzen, diese mit relevanten externen Erkenntnissen kombinieren und die Ergebnisse visualisieren. So können bessere Entscheidungen in kürzerer Zeit getroffen werden.

Retail Analytics reichert bereits vorhandenen Daten mit Datensätzen, Analysen und räumlichen Visualisierungen von Pitney Bowes an. Auf diese Weise erhalten Unternehmen einen besseren Überblick und Einblick in ihre Daten. Durch die Darstellung von Daten als zusätzliche Ebenen auf einer Landkarte können völlig neuen Erkenntnissen erlangt werden. So können die physischen und digitalen Customer Journeys und deren Interaktionen mit den Unternehmen verknüpft werden.

Durch die Visualisierung der Daten können im Handumdrehen “Was-wäre-wenn”-Szenarien durchgespielt, optimale Lieferwege geplant und die Effizienz gesteigert werden. Oder es können die komplexen Zusammenhänge – von der Demo­grafie bis hin zu den Verkehrsknotenpunkten – erkannt werden.

» Weitere Informationen zu Retail Analytics von Pitney Bowes

2914 - Retail Analytics – Unternehmen näher an die Kunden bringen
PR/af