Seite weiterempfehlenSeite drucken

23. Workshop „Kommunale Geoinformationssysteme“

Im Ikgis-Workshop am 06.03.2019 in der Kulturhalle Münster bei Dieburg werden die Schwerpunkte Digitalisierung der Verwaltung, digitale Partizipation und Raum-Monitoring für Kommunen thematisiert.

Bund und Länder sind sich einig: Deutschlands Verwaltung soll zu einem Spitzenreiter im Bereich der Digitalisierung werden Die entsprechenden Rahmenbedingungen sollen mit „Fitko“ in Form einer Anstalt des öffentlichen Rechts in gemeinsamer Trägerschaft aller Länder und des Bundes mit Sitz in Frankfurt am Main geschaffen werden. Der erste Block stellt die Fitko vor und zeigt am Beispiel des Onlinezugangsgesetztes (OZG), wie die Koordinierung und Vernetzung funktioniert:

Im Zeitalter der Digitalisierung wird auch die Beteiligung an Planungs- und Verwaltungsvorgängen zunehmen digital. Hierzu geben drei Vorträge im zweiten Block einen Einblick in die derzeitigen Realisierungen und deren Herausforderungen. Für viele Aufgaben der Stadtentwicklung schließlich ist ein kontinuierliches Raum-Monitoring ein hilfreiches Instrument. Der dritte Block thematisiert Werkzeugt und Einsatzmöglichkeiten.

Das Seminar ist eine Gemeinschaftsveranstaltung des Instituts für Geodäsie der TU Darmstadt, des Labors für Geoinformation der Frankfurt University of Applied Sciences und des Instituts für Kommunale Geoinformationssysteme (Ikgis).

Weitere Informationen unter www.ikgis.de

2809 - 23. Workshop „Kommunale Geoinformationssysteme“
PR/as
Keywords:
GeodäsieGeoinformationGeoGeoinformatikGIIkgisFitko