Seite weiterempfehlenSeite drucken

Topcon erweitert die HiPer-Familie um einen vielseitigen, integrierten Empfänger

Die Topcon Positioning Group stellt das neueste Mitglied der integrierten HiPer-Empfängerfamilie vor, den HiPer VR. Dieser Empfänger ist dank der modernsten GNSS-Technologie für jede Aufgabe bereit.

„Der HiPer VR bietet leistungsstarke GNSS-Technologie in einem Gehäuse, das dem rauen Außendienstalltag gewachsen ist“, erklärt Alok Srivastava, Director für GNSS-Produktmanagement. „Dank des modernen GNSS-Chipsets von Topcon mit Universal Tracking Channels™ kann der HiPer VR automatisch Signale aller verfügbaren Satellitensysteme empfangen, darunter GPS, Glonass, Galileo, Beidou, IRNSS, QZSS und SBAS.“

Außerdem verfügt der HiPer VR über die Topcon Integrated Leveling Technology, kurz TILT, zur Kompensation von schiefen Aufstellungen mit einer Stabneigung von bis zu 15 Grad.

„TILT nutzt eine revolutionäre 9-Achsen-IMU (Inertialeinheit) und einen besonders kompakten elektronischen 3-Achsen-Kompass, damit Anwender auch dann schnell und zuversichtlich Messdaten erfassen können, wenn es schwierig oder unmöglich ist, den Empfänger exakt lotrecht aufzustellen“, beschreibt Srivastava den Nutzen.

Der HiPer VR ist eine flexible Komplettlösung für die unterschiedlichsten Einsatzbereiche: statische oder kinematische GNSS-Postprocessing-Messungen, Messungen in RTK-Netzen mit Korrekturdatenempfang über das Mobilfunkmodem des Feldrechners, RTK-Vermessungen mit per Funk oder LongLink™ angebundenem Rover oder Hybrid Positioning und Millimeter GPS.

Der neue Empfänger verfügt über Schutzart IP67, damit einer Nutzung bei Wind und Regen nichts im Wege steht, sowie ein integriertes 400-MHz-UHF-Funkmodem und ein genehmigungsfreies 900-MHz-Funkmodem (FH915-Protokoll).

Weitere Informationen finden Sie unter topconpositioning.de.

2670 - Topcon erweitert die HiPer-Familie um einen vielseitigen, integrierten Empfänger
PR/ca
Keywords:
GNSS-TechnologieMessdatenSatellitensysteme