Seite weiterempfehlenSeite drucken
19.12.2017 Vermessung

Wechsel im Vorsitz des amtlichen deutschen Vermessungswesens

Ministerialrat Siegmar Liebig aus Niedersachsen übernimmt zum 1. Januar 2018 den Vorsitz der Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland (AdV). Mit Wirkung zum 1. Januar 2018 wechselt der Vorsitz der AdV von Berlin nach Niedersachsen.

Neuer Vorsitzender für die Jahre 2018 und 2019 ist Ministerialrat Siegmar Liebig vom Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport. Nach dem Studium der Geodäsie an der Universität Hannover hat Liebig den Vorbereitungsdienst für den höheren vermessungstechnischen Verwaltungsdienst in Niedersachsen absolviert. Seine berufliche Laufbahn führte ihn über die Landesvermessung, das Katasteramt Göttingen und die Vermessungs- und Katasterbehörde Wolfsburg ins Niedersächsische Ministerium für Inneres und Sport. Dort hat er verschiedene Stationen durchlaufen und ist seit 2011 Referatsleiter für Vermessung, Geoinformation und Kampfmittelbeseitigung.

In der AdV engagiert er sich seit 2005 zunächst im Arbeitskreis Liegenschaftskataster und seit 2011 im Plenum der AdV. Weiterhin hat er in verschiedenen Arbeitsgruppen der AdV mitgewirkt. 2016 wurde er zum stellvertretenden Vorsitzenden der AdV gewählt.

Weitere Informationen unter www.adv-online.de

2410 - Wechsel im Vorsitz des amtlichen deutschen Vermessungswesens
PR/as
Keywords:
GeodäsieGeoinformationGeoGeoinformatikGIVermessungswesen Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik DeutschlandAdV