Seite weiterempfehlenSeite drucken

Cloud4EO optimierte Prozessierung von Fernerkundungsdaten

M.O.S.S. hat gemeinsam mit dem Fraunhofer IGD im Rahmen des Projektes „IQmulus“ eine Lösungsarchitektur entwickelt, um Verarbeitungsprozesse zu parallelisieren und zu beschleunigen.

Immer mehr Fernerkundungsdaten entstehen in immer kürzeren Frequenzen und fließen in die Analysen und Datenaufbereitungsprozesse ein. M.O.S.S. hat gemeinsam mit dem Fraunhofer IGD im Rahmen des Projektes IQmulus eine Lösungsarchitektur entwickelt, um Verarbeitungsprozesse zu parallelisieren und zu beschleunigen. Anwendung finden dabei unter anderem die M.O.S.S. Komponenten „Novafactory Eigene Workflows“ und „Novafactory Agent“.

Am 01.11.2017 ist mit Cloud4EO ein gemeinsames Projekt gestartet worden, in dessen Rahmen diese Lösungsarchitektur für einen ausgewählten Prozess im Bereich Flächenmonitoring angewendet wird und vergleichend bewertet werden soll, welche Potentiale sich durch die Parallelisierung in unterschiedlichen Ausführungsumgebungen erschließen lassen.

Das Projekt Cloud4EO wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert.

Weitere Informationen unter www.moss.de

2397 - Cloud4EO optimierte Prozessierung von Fernerkundungsdaten
PR/as
Keywords:
GeodäsieGeoinformationGeoGeoinformatikGIM.O.S.S.Cloud4EO

Kommentare


Keine Kommentare

Kommentar verfassen?



Captcha-Code eingeben: