AGIT Journal

Seite weiterempfehlenSeite drucken

Gebäudescharfe Schätzung des Heizwärmebedarfs anhand des semantischen 3D-Stadtmodells Wiens

Dieser Artikel beschreibt eine Methodik zur Berechnung von Energiebedarfswerten für Wohngebäude in der Stadt Wien. Als erster Schritt wurde der Heizwärmebedarfswert gemäß Richtlinie des Österreichischen Instituts für Bautechnik und ausgehend von einem CityGML-basierten 3D-Stadtmodell berechnet. Das semantische Stadtmodell diente als integrierte und harmonisierte Datenquelle, die sowohl räumliche als auch nicht-räumliche Daten enthält. In diesem Artikel werden alle relevanten Schritte beschrieben, die ersten Ergebnisse dargestellt, und die geplanten Verbesserungen und die nächsten Schritte diskutiert.
This article deals with the estimation of the energy demand for residential buildings in the city of Vienna. As first step, the energy demand for space heating is computed on the basis of the guidelines issued by the Austrian Institute of Construction Engineering and starting from a CityGML-based semantic 3D city model which acts as information hub containing integrated and harmonised spatial and non-spatial data. The article describes all relevant steps implemented so far, presents the first results and discusses planned enhancements and the future steps.
Autor / Author:Agugiaro, Giorgio; Möller, Sebastian
Institution / Institution:AIT Austrian Institute of Technology GmbH, Wien, Östereich; AIT Austrian Institute of Technology GmbH, Wien, Östereich
Seitenzahl / Pages:10
Sprache / Language:Deutsch
Veröffentlichung / Publication:AGIT ‒ Journal für Angewandte Geoinformatik, 2-2016
Tagung / Conference:AGIT 2016 – Symposium und Fachmesse Angewandte Geoinformatik
Veranstaltungsort, -datum / Venue, Date: Salzburg, Österreich 06.07.2016 08.07.2016
Schlüsselwörter (de)Semantische 3D-Stadtmodelle, CityGML, Energie, Stadtplanung
Keywords (en)Semantic 3D city modelling, CityGML, Energy, Urban Planning
Paper review type:Full Paper Review
DOI:doi:10.14627/537622018
3870 - Gebäudescharfe Schätzung des Heizwärmebedarfs anhand des semantischen 3D-Stadtmodells Wiens