AGIT Journal

Seite weiterempfehlenSeite drucken

Das PAN Projekt – Umweltmonitoring mit Smartphones und Augmented Reality

The PAN Project – Environmental Monitoring with Smartphones and Augmented Reality

Veränderungen der Umwelt sind und waren oft schleichend, sodass sie häufig nicht wahrgenommen werden. Umweltmonitoring und ökologische Untersuchungen müssen daher oft geringfügige Änderungen über manchmal große Gebiete und Zeiträume entdecken und visualisieren. Viele Umweltbehörden haben die Aufgabe, diese Veränderungen zu dokumentieren. Allerdings sind Foto- oder Videodokumentationen sehr zeit- und kostenaufwendig. Demgegenüber sind Citizen Science und Crowd Sourcing moderne Lösungsansätze, um Daten zu erheben und gleichzeitig Anwender/-innen für Umweltveränderungen zu sensibilisieren. Mit Smartphones und der hier vorgestellten PAN App erstellen Citizen Scientists Fotos von einem Point-of-Interest (POI). Hierbei werden die Nutzer/-innen durch Augmented Reality zu dem entsprechenden Punkt navigiert, um angeleitet ein Foto des POI aus einer vorgegebenen Richtung zu fotografieren. Die so erstellten Aufnahmen werden in einem weiteren Schritt zu Zeitraffervideos zusammengefügt und visualisieren die Umweltveränderungen. Anwender/-innen sowie Experten/-innen in Umweltbehörden bieten sich diese Zeitraffervideos für eine dauerhafte Dokumentation von Umweltveränderungen an.
Environmental monitoring and ecological studies detect and visualize changes of the environment over time. Some agencies are committed to document the development of conservation and status of geotopes and geosites which is time and cost consuming. Citizen science and crowd sourcing are modern approaches to collect data and at the same time they raise user awareness for environmental changes. Citizen scientists can take photographs of point of interests (POI) with smartphones and the PAN App, which is presented in this article. The user is navigated to a specific point and is then guided with an augmented reality approach to take a photo in a specific direction. The collected photographs are processed to time-lapse videos to visualize environmental changes. Users and experts in environmental agencies can use this data for long term documentation.
Autor / Author:Albers, Bastian; De Lange, Norbert; Fuhrmann, Björn; Temmen, Matthias
Institution / Institution:Universität Osnabrück, Deutschland; Universität Osnabrück, Deutschland; mindQ, Osnabrück, Deutschland; mindQ, Osnabrück, Deutschland
Seitenzahl / Pages:10
Sprache / Language:Deutsch
Veröffentlichung / Publication:AGIT ‒ Journal für Angewandte Geoinformatik, 3-2017
Tagung / Conference:AGIT 2017 – Symposium und Fachmesse Angewandte Geoinformatik
Veranstaltungsort, -datum / Venue, Date: Salzburg, Österreich 05.07.2017 07.07.2017
Schlüsselwörter (de)Umweltmonitoring, Augmented Reality, Citizen Science
Keywords (en)Environmental monitoring, augmented reality, citizen science
Paper review type:Full Paper Review
DOI:doi:10.14627/537633020
4164 - Das PAN Projekt – Umweltmonitoring mit Smartphones und Augmented Reality