gis.Open Paper

Seite weiterempfehlenSeite drucken

Ableitung von Präferenzen aus GPS-Trajektorien bei landschaftsbezogenen Erholungsaktivitäten

In diesem Beitrag werden zunächst die spezifischen Vor- und Nachteile des GPS-Trackings zur Erfassung der raumzeitlichen Verteilung von Besuchern in Schutz- und naturnahen Erholungsgebieten dargestellt. Darauf aufbauend wird die Postprozessierung von GPS-Daten erläutert und die Überführung von GPS-Daten in semantische Trajektorien anhand von Besucherdaten des Nationalparks Berchtesgaden vorgestellt. Schließlich erfolgt eine exemplarische Analyse der stationären Aktivitäten (Stopps) der Nationalparkbesucher, bevor im abschließenden Kapitel die Möglichkeiten weitergehender Modellierungsansätze kurz skizziert werden.

Autor / Author: Schamel, Johannes
Institution / Institution: Universität Würzburg, Deutschland
Seitenzahl / Pages: 9
Sprache / Language: Deutsch
Veröffentlichung / Publication: AGIT - Journal für Angewandte Geoinformatik, 1-2015
Tagung / Conference: AGIT 2015 – Symposium und Fachmesse Angewandte Geoinformatik
Veranstaltungsort, -datum / Venue, Date: Salzburg, Österreich 08-07-15 - 10-07-15
Schlüsselwörter (de): GPS-Tracking, Erholungsplanung
Paper review type: Full Paper Review
DOI: doi:10.14627/537557008
1550 - Ableitung von Präferenzen aus GPS-Trajektorien bei landschaftsbezogenen Erholungsaktivitäten