gis.Open Paper

Seite weiterempfehlenSeite drucken

GIS-gestützte kleinräumige Kita-Versorgungsanalyse am Beispiel von Berlin-Pankow

Die vorliegende Studie ist Teil eines Pilotprojektes zur GIS-gestützten, kleinräumigen Versorgungsanalyse für Kindertagesstätten in Berlin-Pankow. Ziel war es, die Kita-Versorgung unter räumlichen Aspekten mithilfe von GIS zu analysieren und zu bewerten. Auf Grundlage der altersdifferenzierten Bevölkerungsstatistik, der Kita-Standorte und der Wohnorte der Kinder auf Planungsraumbasis, wurden mittels Netzwerkanalyse Einzugsbereiche der Kindertagesstätten in Berlin-Pankow modelliert. Im Schnitt legen die betreuten Kinder eine Distanz von rund zwei Kilometern zur Kita zurück. Weitere Ergebnisse zeigen, dass die Belegungsmobilität der Kinder in Richtung Stadtzentrum zunimmt. Ein signifikanter Unterschied der Einzugsbereiche von Kitas mit und ohne pädagogisches Angebot konnte nicht festgestellt werden. Die Studie zeigt deutlich den Mehrwert einer kleinräumigen GISAnalyse als Decision-Support-Tool für Fach- und Regionalplaner im Bereich der Kita-Bedarfsplanung.

Autor / Author: Franke, Conrad; Pieper, Jonas; Kürten, Christoph; Schweikart, Jürgen
Institution / Institution: Beuth Hochschule für Technik Berlin, Deutschland; Beuth Hochschule für Technik Berlin, Deutschland; Beuth Hochschule für Technik Berlin, Deutschland; Beuth Hochschule für Technik Berlin, Deutschland
Seitenzahl / Pages: 10
Sprache / Language: Deutsch
Veröffentlichung / Publication: AGIT - Journal für Angewandte Geoinformatik, 1-2015
Tagung / Conference: AGIT 2015 – Symposium und Fachmesse Angewandte Geoinformatik
Veranstaltungsort, -datum / Venue, Date: Salzburg, Österreich 08-07-15 - 10-07-15
Schlüsselwörter (de): Netzwerkanalyse, wohnortnahe Kita-Versorgung, Einzugsbereiche
Paper review type: Full Paper Review
DOI: doi:10.14627/537557003
1545 - GIS-gestützte kleinräumige Kita-Versorgungsanalyse am Beispiel von Berlin-Pankow