gis.Open Paper

Seite weiterempfehlenSeite drucken

Zur Wirkung von Verkehrstrassen im Siedlungskörper – eine vergleichende Analyse aus städtebaulicher Sicht

Hauptstraßen und Eisenbahntrassen haben zerschneidende und lärmerzeugende Wirkungen, die den Siedlungskörper von Städten in der Lebens- und Aufenthaltsqualität beeinflussen. Die Indikatoren „Zerschneidungsgrad“ sowie „Verlärmte Flächen im Siedlungskörper“ wurden GIS-basiert für ausgewählte Groß- und Mittelstädte in Deutschland verräumlicht und quantifiziert. Im Ergebnis können Aussagen zu spezifischen Stärken und Schwächen der Siedlungsphysiognomien getroffen werden.

Autor / Author: Schumacher, Ulrich; Lehmann, Iris
Institution / Institution: Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung, Dresden, Deutschland; Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung, Dresden, Deutschland
Seitenzahl / Pages: 6
Sprache / Language: Deutsch
Veröffentlichung / Publication: Angewandte Geoinformatik 2014
Tagung / Conference: AGIT 2014 – Symposium und Fachmesse Angewandte Geoinformatik
Veranstaltungsort, -datum / Venue, Date: Salzburg, Österreich 02-07-14 - 04-07-14
Schlüsselwörter (de): Siedlungsstruktur, Siedlungszerschneidung, Lärmimmission
Paper review type: Extended Abstract Review
DOI:
1279 - Zur Wirkung von Verkehrstrassen im Siedlungskörper – eine vergleichende Analyse aus städtebaulicher Sicht