Malaysias langer Wasserweg

Andreas Eicher

Das südostasiatische Land Malaysia mit seinen über 32 Millionen Einwohnern ist ein Paradebeispiel dafür, welchen negativen Einfluss ein schlechtes Wassermanagement auf die Natur, den Menschen und die Tierwelt hat. Der massive Eingriff in das Ökosystem mit Brandrodungen und Palmölplantagen sowie einer rasant wachsenden Volkswirtschaft sorgt für einen radikalen Kahlschlag in Malaysias Natur.

Der Volltext der aktuellen Artikel (< 1 Jahr) aus dem Artikelarchiv steht für gis-Abonnenten zur Verfügung.
Hier finden Sie mehr Informationen zum gis-Abonnement.