News

Seite weiterempfehlenSeite drucken

Weiterbildung für Umwelt-Praktiker

Nicht nur Juristen, auch Naturwissenschaftler und Ingenieure sowie Verwaltungsfachleute, Manager und Ökonomen müssen sich im Umweltrecht auskennen. Im Sommersemester 2017 wird die Universität Koblenz-Landau daher wieder einen berufsbegleitenden Fernstudienkurs „Deutsches Umweltrecht“ anbieten. Weiterlesen

PR/as

Illegales Wachstum von Megacities kartieren

Zum ersten Mal wurden Daten aus der Satelliten-Fernerkundung mit sozialen Daten wissenschaftlich verknüpft – und dadurch die Ergebnisse verbessert. Miguel Rodriguez Lopez vom Centrum für Erdsystemforschung und Nachhaltigkeit (CEN) der Universität Hamburg veröffentlichte die neue Methode jetzt im Fachjournal Applied Geography.Weiterlesen

PR/as

Neue Leitung für die Sektion Geomechanik und Rheologie

Zum ersten Januar übernahm Marco Bohnhoff die Leitung der GFZ (Deutsches Geoforschungszentrum)-Sektion Geomechanik und Rheologie. Er folgt damit auf Georg Dresen, der die Sektionsleitung seit 1992 innehatte. Weiterlesen

PR/as

Galileo ist startklar

Seit vergangener Woche bietet das europäische Satellitennavigationssystem Galileo Behörden, Unternehmen und Bürgern seine ersten Dienste an. Weiterlesen


Zweiter Regierungs-Hackathon

Unter dem Motto „Unsere Daten. Deine Ideen.“ startete Bundesminister Alexander Dobrindt am 2.12.16 den 2nd BMVI Data-Run, den zweiten Regierungs-Hackathon in Deutschland. Weiterlesen

PR/as

AGIT 2017: Call for Papers

Aktuelle Technologien und Innovationsfelder der Geoinformatik stehen Anfang Juli 2017 im Fokus des AGIT-Symposiums an der Universität Salzburg. Mit dem Motto geospatial@online adressiert die Tagung und Messe einen zentralen Themenbereich, der letztlich alle Anwendungsfelder der Geoinformatik betrifft.Weiterlesen

PR/aw

Globales Höhenmodell Tandem-X fertiggestellt

Die neue dreidimensionale Karte der Erde ist fertig. Metergenau zeigen sich jetzt die Berggipfel und Talebenen der ganzen Welt auf einen Blick.  Weiterlesen

PR/as

Laserbasiertes Windmessexperiment

Gemeinsam mit Projektpartnern aus Deutschland, Dänemark und Lettland führt das Fraunhofer IWES aus Kassel am Rödeser Berg ein großes Windmessexperiment durch. Ziel ist, exemplarisch zu messen, wie der Wind hügelige und teilweise bewaldete Gebiete überströmt. Die Ergebnisse sollen in einen neuen europäischen Windatlas einfließen.Weiterlesen

PR/as

1 2 3 4 5 6