Seite weiterempfehlenSeite drucken

Wichmann Innovations Award: Der Sieger steht fest

Die heiß begehrte Trophäe, der Wichmann Innovations Award – vergeben für die innovativste Lösung, die nach Meinung der Fachjury und der Publikumsentscheidung auf der Intergeo präsentiert wurde – geht an Intergraph SG&I.

Intergraph SG&I hat die Fach- und Publikumsjury mit seinem neuen Data-as-a-Service-Produkt (DaaS) „Das größte Bild Deutschlands“ überzeugt.

Der Wichmann Innovations Award des Jahres 2013 wird an das Unternehmen Intergraph SG&I verliehen. Die prämierte Lösung noch einmal im Detail: Die ausgezeichnete Data-as-a-Service (DaaS)-Lösung basiert auf dem sehr effektiven Datenkomprimierungsverfahren ECW und dem Streamingprotokoll ECWP. Durch das von Intergraph eingesetzte Verfahren reduziert sich der Aufwand bei der Vorhaltung redundanter Daten erheblich. Gleichzeitig stellt sich eine Optimierung der Prozesse zur Bereitstellung und Verteilung von Geodaten für Desktop-, Web- und mobile Anwendungen ein. Auch der Versand von Geodaten über das in der Lösung verwendete Enhanced Compression Wavelet Protocol (ECWP)-Protokoll ist ein Novum: Daten können um ein Vielfaches schneller versendet werden als mit Standard-OGC-Diensten, und das auch in Netzwerken mit geringen Bandbreiten. Sehr große Bilddatensätze lassen sich in Echtzeit an viele Nutzer versenden.

Wie das geht? Das Enhanced Compression Wavelet (ECW)-Verfahren erlaubt eine dramatische Reduzierung der Datenmenge bei Bilddaten mit einer Komprimierungsrate von bis zu 95 Prozent – und dies ohne sichtbaren Qualitätsverlust. Das ECW-Format bietet in Verbund mit der ERDAS APOLLO-Technologie den Vorteil, dass aus einer Datei gleichzeitig sechs Dienste abgeleitet werden können: WMS, WMTS, WCS, WPS, ECWP und Clip-Zip-Ship. Die prämierte DaaS-Lösung von Intergraph SG&I wird durch das Enhanced Compression Wavelet Protocol (ECWP) zu einem beispiellos schnellen Streaming-Datendienst.

Der wirksame Einsatz von Geodaten für verschiedenste Zwecke gilt eine enorme Herausforderung, insbesondere durch die bundesländerbezogene Geodatenhoheit. Raumbezogene Daten über Zuständigkeitsbereiche hinweg zu organisieren und aktuell zu halten und diese zudem noch zeitnah bereitzustellen – das sind Schlüsselfaktoren, um intelligente und nachhaltige Entscheidungen treffen können. Die DaaS-Lösung von Intergraph SG&I konnte so auch die Mehrheit der Wähler im Award-Abstimmungsverfahren überzeugen.

Wer sich die Lösung anschauen möchte: Mit dem größten und gleichzeitig schnellsten Geofile Deutschlands hat Intergraph unter www.deutschland-blitzschnell.de ein Beispiel aus der Praxis vorgelegt.

Auf Platz Zwei des WIA-Treppchens landete der Vorjahressieger Leica Geosystems mit der Leica Nova MS50 MultiStation . Auf den dritten Platz wählten die Intergeo-Besucher den X300 Laserscanner von Stonex.

Das Redaktions- und Verlagsteam bedankt sich ausdrücklich bei allen Unternehmen, die Produkte und Lösungen eingereicht haben und allen nominierten Unternehmen. Wir bedanken uns auch bei der Fachjury sowie unseren fast 2.000 Publikums-Jury-Mitgliedern. Das versprochene Samsung Tablet geht an Josef Bürgle, Leiter Vermessung/Hydrographie der E.ON Kraftwerke GmbH. Viel Spaß dabei und danke für's Mitmachen  .

Folgen Sie uns auf Twitter unter @wichmannverlag (GIS pur) @rheintext (GIS- und Nicht-GIS von Monika Rech) und natürlich mit unserem Newsletter...

839 - Wichmann Innovations Award: Der Sieger steht fest
mr

Kommentare


Keine Kommentare

Kommentar verfassen?


CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz .
Captcha-Code eingeben: