Seite weiterempfehlenSeite drucken

Neue Leitung für die Sektion Geomechanik und Rheologie

Zum ersten Januar übernahm Marco Bohnhoff die Leitung der GFZ (Deutsches Geoforschungszentrum)-Sektion Geomechanik und Rheologie. Er folgt damit auf Georg Dresen, der die Sektionsleitung seit 1992 innehatte.

Bohnhoff ist seit 2010 Professor für Experimentelle- und Bohrlochseismologie in gemeinsamer Berufung mit der Freien Universität Berlin und GFZ-Arbeitsgruppenleiter zum selben Thema.

In seiner Forschungsarbeit beschäftigt Marco Bohnhoff sich vor allem mit der skalenübergreifenden Analyse von Bruchprozessen. Schwerpunkte liegen dabei auf der induzierten Seismizität – dem Auftreten von Erdbeben durch menschliche Eingriffe in den Untergrund - und auf der Entstehung von Erdbeben entlang von tektonischen Plattengrenzen, wie der Nordanatolischen Verwerfung. Zentrales Forschungsthema der Sektion Geomechanik und Rheologie ist die Entschlüsselung von spröden und duktilen Deformationsprozessen von der Erdoberfläche bis in den oberen Erdmantel und vom Labor- bis zum Plattenrandmaßstab.

Weitere Informationen unter www.gfz-potsdam.de

2055 - Neue Leitung für die Sektion Geomechanik und Rheologie
PR/as
Keywords:
GISGeoinformationGeoGeoinformatikGIGFZMarco BohnhoffErdbeben

Kommentare


Keine Kommentare

Kommentar verfassen?



Captcha-Code eingeben: