Seite weiterempfehlenSeite drucken

Frühjahrsrelease von Novafactory 7.12

Das Jahr hat kaum begonnen, da steht die nächste Version von Novafactory bereits kurz vor ihrer Fertigstellung. Die Version 7.1.2 wird im März zur Verfügung stehen und ergänzt die im Herbst 2015 freigegebene Version 7.1 um wichtige neue Funktionen.

Die Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen (AdV) hat 2015 eine Anpassung ihres CityGML Standards auf die Version 1.3 beschlossen. Mit Novafactory 7.1.2 wird dieser neue Standard nun komplett unterstützt. Wichtigste Neuerung dabei: die semantische Unterscheidung zwischen Außen- und Innenwänden eines Gebäudes. Innenwände können zukünftig entsprechend dem AdV Standard als „Closure Surfaces“ modelliert werden und damit bei Auswerteprozessen wie zum Beispiel einer Wärmebedarfsanalyse anders behandelt werden als Außenwände.

Das Besondere der neuen Version: Sie kann dynamisch bei der Datenabgabe angewendet werden und ermittelt Innenwände vollautomatisch. Somit können auch bei Altdatenbeständen, die nach früheren AdV-Standards generiert wurden, Innenwände gezielt ermittelt werden.

Das gleiche gilt natürlich auch für 3D-Datenbestände von Zulieferern wie zum Beispiel kommunale Daten. Während der AdV-Standard nur die Innenwände innerhalb eines Gebäudes behandelt, geht Novafactory darüber hinaus. So kann der Anwender optional auch die Innenwände zwischen unterschiedlichen Gebäuden vollautomatisch ermitteln und für Nachverarbeitungsprozesse kennzeichnen.

Weitere Informationen unter www.moss.de


1726 - Frühjahrsrelease von Novafactory 7.12
PR/as

Kommentare


Keine Kommentare

Kommentar verfassen?


CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz .
Captcha-Code eingeben: