Seite weiterempfehlenSeite drucken

Geodaten für alle – Rheinland-Pfalz wird transparenter

Innenminister Roger Lewentz hat vergangene Woche den Startschuss für mehr Service bei der Vermessungs- und Katasterverwaltung in Rheinland-Pfalz gegeben. Von nun an können etwa Daten zum Wert von Grundstücken, historische Karten und digitale topografische Karten im Internet kostenfrei abgerufen werden.

Insgesamt wurden 34 flächendeckend vorliegende Produkte der Vermessungs- und Katasterverwaltung zur allgemein kostenfreien Nutzung freigegeben.

Die als Open Data bezeichneten Daten können im Interesse der Allgemeinheit ab sofort ohne Einschränkung verwendet und weiterverbreitet werden. „Die Vermessungs- und Katasterverwaltung Rheinland-Pfalz leistet mit ihrer Open Data-Initiative einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung des neuen Transparenzgesetzes, dessen Ziel mehr Transparenz und Offenheit in einer modernen und effizienten Landesverwaltung ist“, betonte Lewentz.

Der gesellschaftliche Vorteil ist groß, da die Daten die Basis für eine Vielzahl grundlegender Entscheidungen liefern. Zum einen können diese Daten für private Zwecke verwendet werden. Zum anderen profitieren auch andere Verwaltungen und Wirtschaft von Geodaten: Ohne sie würde heute kein Haus gebaut, keine Straße geplant und kein Navigationsgerät verkauft werden. Weitere Einsatzbereiche sind die Land- und Forstwirtschaft, der Immobiliensektor, das Gesundheitswesen, die Energie- und Rohstoffwirtschaft, der Hochwasser- und Katastrophenschutz oder der Tourismussektor. So kann man zum Beispiel in hochwassergefährdeten Gebieten am Rhein oder der Mosel auf Grundlage der dreidimensionalen Darstellung der Erdoberfläche berechnen, welche Flächen bei welchem Pegelstand überschwemmt werden. Eine wichtige Voraussetzung für vorsorgende Maßnahmen.

„Gewinner sind wir alle“, hob Minister Lewentz hervor. „Freie Geodaten geben Orientierung, fördern die Beteiligung an politischen Entscheidungsprozessen und vereinfachen komplizierte Sachverhalte, indem diese anschaulich vor dem Hintergrund der Geodaten präsentiert werden können. Aber auch Wissenschaft und Forschung profitieren von der vereinfachten Datenbereitstellung.“

Nutzer sind in der Verwendung der Geodaten frei. Sie dürfen die Daten vervielfältigen, ausdrucken, präsentieren, bearbeiten, an Dritte übermitteln, mit den eigenen Daten und Daten anderer kombinieren und so neue Anwendungen entwickeln. Lediglich die Nennung der Vermessungs- und Katasterverwaltung Rheinland-Pfalz als Rechteinhaberin ist in den Nutzungsbestimmungen vorgesehen.

34 Open Data-Produkte der Vermessungs- und Katasterverwaltung Rheinland-Pfalz sind ab sofort im Internet unter www.lvermgeo.rlp.de/opendata oder www.vermkv.rlp.de/opendata frei verfügbar.

1698 - Geodaten für alle – Rheinland-Pfalz wird transparenter
PR/aw

Kommentare


Keine Kommentare

Kommentar verfassen?



Captcha-Code eingeben: