Seite weiterempfehlenSeite drucken

Here mit neuen Anteilseignern

Mit der Unterstützung seiner neuen Anteilseigner – einem Konsortium bestehend aus der Audi AG, der BMW Group und der Daimler AG – wird Here die Entwicklung von Echtzeitkarten weiter beschleunigen.

Echtzeitkarten ermöglichten eine sekundengenaue Sicht auf Städte und Straßeninfrastruktur, sagt Sean Fernback, Here President. Gemeinsam mit seinen neuen Anteilseignern sei man überzeugt, dass diese Karten viele Aspekte des täglichen Lebens substantiell vereinfachen würden. Sie würden neue ortsbasierte Dienste ermöglichen, die die Mobilität für Menschen wie für Unternehmen verbesserten und das Autofahren noch sicherer, angenehmer und umweltfreundlicher machten.

Eine offene Plattform für alle Branchen

Das Unternehmen betont, seine Plattform für Karten und ortsbasierte Dienste weiterhin branchenübergreifend für alle Kunden zur Verfügung zu stellen. Eine Vielzahl an Produkten und Anwendungen kann so mit ortsbezogenen und kartenbasierten Funktionen angereichert und verbessert werden – dies beschränkt sich nicht auf die Automobilindustrie. Mit Hilfe der Here- Plattform können Partner und Kunden aus allen Branchen individuelle Dienste mit dazu passenden Geschäftsmodellen entwickeln.

Das Unternehmen plant, sowohl durch strategische Partnerschaften und Akquisitionen als auch durch organisches Wachstum seine Marktposition im Automobilgeschäft weiter zu stärken und im Endkundengeschäft sowie im Unternehmenssektor auszubauen. In den folgenden Bereichen sieht man unter anderem die größten Potenziale:

• Intelligentere urbane Mobilität: Durch die Kombination dynamischer Daten aus unterschiedlichen Quellen, prädiktive Analytik, und die Aggregation von Mobilitätslösungen wird man flächendeckende dynamische Karten und relevante Informationen für Millionen Menschen bereit stellen, um ihnen zu helfen, von A nach B zu kommen oder Neues zu entdecken.

• Eine neue Ära im Verkehrswesen: Indem Karten zum Nervenzentrum moderner Verkehrstelematik für Städte und Behörden werden, wird man zur Entwicklung neuer Arten von C-ITS-Lösungen (cooperative intelligent transportation systems) beitragen, die kostengünstig, effektiv und skalierbar sind.

Anonymisierte Sensordaten

Aktuell basieren die Karten von Here auf rund 80.000 Quellen. Dazu gehören die hochpräzisen statischen 3D-Daten, die man mit seiner eigenen Fahrzeugflotte erfasst, wie auch eine große Bandbreite an dynamischen Daten.

Um den nächsten Schritt in der Entwicklung von Echtzeitkarten zu gehen, wird sondiert, anonymisierte Daten aus vernetzten Fahrzeugen von Audi, BMW und Daimler zu integrieren. Gespräche sollen in den kommenden Monaten auch mit anderen Unternehmen geführt werden.

Governancestruktur sichert langfristige Strategie und Unabhängigkeit

Die langfristige Strategie und Unabhängigkeit ist durch eine neue Governancestruktur inklusive einem Aufsichtsrat mit Repräsentanten der neuen Anteilseigner sowie unabhängigen und hochrangigen Industrievertretern abgesichert. Die Audi AG, die BMW Group und die Daimler AG streben keine gemeinsame Kontrolle von Here an, und es wird eine klare Trennung zwischen ihren Rollen als Kunden, Zulieferern und Investoren geben.

Weitere Informationen unter www.here.com



1679 - Here mit neuen Anteilseignern
PR/as

Kommentare


Keine Kommentare

Kommentar verfassen?


CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz .
Captcha-Code eingeben: