Seite weiterempfehlenSeite drucken

Mehr als klassisches geodätisches Monitoring

Leica Geosystems hat zwei neue Schnittstellen der Monitoring-Lösung Leica GeoMoS bekanntgegeben: GeoMoS AnyData und GeoMoS API.

Die neuen Schnittstellen der Monitoring-Software, GeoMoS AnyData und GeoMoS API, erlauben eine leistungsfähige Fusion von Sensordaten, um zum Beispiel die Qualität von Luft oder Wasser zu überwachen oder auch Daten aus dem Bau- oder Gebäudemanagement zu erfassen und zu analysieren. Anhand dieser Daten können Anwender aussagekräftige Visualisierungen und kundenspezifische Berichte erstellen. Mit den neuen Schnittstellen kann nun auf mehrere offene Schnittstellenstandards zugegriffen werden, um noch mehr Informationen aus Projekten zu gewinnen, die über klassische geodätische Monitoring-Anwendungen hinausgehen. Somit avanciert Leica GeoMoS zu einer äußerst flexiblen und offenen Monitoring-Lösung, die in der Lage ist, automatisch intelligente Informationen zu erfassen und zu verarbeiten, und diese lokal oder über das Internet in Echtzeit bereitzustellen.

Leica GeoMoS integriert, verarbeitet und verteilt alle Projektdaten in nur einem Software-Programm. Die Daten werden automatisch von jedem Sensor, einer Datenbank, einem Datenlogger oder einer Software implementiert und in einer zentralen Datenbank abgelegt. Optimierte Arbeitsabläufe sparen dabei viel wertvolle Zeit und ermöglichen schnell fundierte Entscheidungen zu treffen, sodass bei Bedarf umgehend Maßnahmen ergriffen werden können.

Weitere Informationen unter www.leica-geosystems.de



1643 - Mehr als klassisches geodätisches Monitoring
PR/as

Kommentare


Keine Kommentare

Kommentar verfassen?


CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz .
Captcha-Code eingeben: